AC/DC Konzert in Wien 24.05.2009 – Black Ice Tour

Am Sonntag dem 24.05.2009 trafen sich 52 begeisterte AC/DC Fans am Parkplatz beim ADEG in Seeboden.

Strongbow hat einen Reisebus der Post organisiert. 48 Personen fuhren mit dem Bus, 4 privat.

Herr Wappis Markus war unser Chaffeur und ist selbst AC/DC Fan. Umsobesser im Bus liefen die DVD´s „No Bull“ und „Live in Donington“ in bemerkenswerte Lautstärke.

Es wurden unzählige Bier gekippt, die Vorfreude war schon riesig. In Wien angekommen wurde ein Treffpunkt ausgemacht wo wir uns zur Abfahrt wieder treffen.  Sofort gings los ins Schweizerhaus – Stelzen essen. Anschliessen zurück zum Ernst Happel Stadion.

Ich hatte eine „Front of Stage“ Karte bei ebay ersteigert und war als einziger von all meinen Kollegen ganz vorne dabei!

Das Stadion füllte sich, die Vorgruppen spielten ihre Sets.

Um genau 20 Uhr 57 gingen die Lichter aus und die Show begann. Der Rock´n Roll Train kam immer weiter auf uns zu, es wurde immer lauter und lauter, die Hosenröhren flatterten – Explosionen, Feuer, Die Menge tobte, der Nebel legte sich – AC/DC steht vor uns – Angus verbeugt sich kurz dreht seine Gitarre auf und schlagt die ersten Akkorde zu “ Rock´n Roll Train“ an.

Der mächtige druckvolle Sound ist gewaltig, glasklar, genau die richtige Lautstärke, jedes Instrument ist voll da, der Urinstinkt sagt im ersten Moment „FLUCHT“!

Angus springt in den Schlussakkord, Brian begrüßt die Fans und weiter gehts mit „Hell Ain`a Bad Place to be“ gefolgt von „Back in Black“.

Erneute Ansage von Brian das ein Song vom neuen Album „Black Ice“ kommt – „Big Jack“. Gleich darauf folgt „Dirty Deeds Done Dirt Cheap“ vom

gleichnamigen Album. Der nächste Song ist vom „Highway to Hell“ –  Album – „Shot Down in Flames“.

Dann konnte ich die Band genau beobachten, Angus trank einen Schluck vom bereitgestelltem Wasser was vorne rechts auf Phils Schlagzeugpodest stand, wischte sich danach das Griffbrett seiner Gitarre ab. Die ganze Band stand zusammen und redeten kurz, Phil zählte ein, und „Thunderstruck“ Fetzte durch die Boxen.Weiter gings mit „Black Ice“

Beim nächsten Song gab es eine lange Ansage wo Brian und Angus mit Gesang und Gitarre denn Song „The Jack“ ansagten. Der Chorus wurde lautstark mitgesungen, hier legte Angus auch seinen legegndären Strip hin!

„Hells Bells“ wurde eingeläutet Brian turnte auf ihr herum, die ganze Band setzte ein und die Fans gingen ab wie Sau!!

„Shoot to Thrill“ war der nächste Song vom „Back in Black“ – Album, bei diesem Song gab es einen längeren Schlussteil wo Angus gitarrenmässig richtig improviseren konnte. – Eine Seltenheit.

„War Machine“ darauf folgte „Dog eat Dog“ wo auch wieder das letzte Solo vorm Ende viel länger war als auf dem „Let there be Rock“ – Album. – genial.

Ein Ö3 Foto von Mir (Zunge)

Die Hymne „Anything Goes“ und „You Shook me all Night Long“ gefolgt von T.N.T. waren die nächsten Songs.

Dann kam „Whole Lotta Rosi“ – AC/DC spielten diesen Song nur mit 150 BPM – in Doningten noch mit 180 BPM!

Vorm Song “ Let there be Rock“ gab es wieder eine längere Pause, aber dann gings voll ab! Dies ist nämlich einer meiner Lieblingssongs, ich paßte genau auf wie sie spielen, bei diesem Song ging Angus ganz hinaus bis zum Laustegende wo eine hydraulische Bühne Ihn ca 3 Meter emporhob, wärend seinem Solo flogen aufeinmal zwei fette Strähle  Konfetti neben Angus in die Luft – es sah gigantisch aus.

Nach dem Song verabschiedete sich Brian, die Lichter gingen aus – Zugaberufe erschalten so laut wie ich sie noch nie hörte.

Rauch & Feuer vom Bühnenboden, ein Käfig fuhr hoch, Angus drin mit den blinkenden Devilshörnern auf seinem Kopf – „Highway to Hell wurde gespielt – das Publikum schrie sich die Seele aus dem Leib. Gleich darauf folgte „For those about to Rock“ – 6 Kanonen stachen aus der Bühne hervor und warteten nur auf den Abschuss – „FIRE“ – WUMM – das Stadion erzitterte. Nach weiteren 20 Schüssen war der Song zu Ende – Ein kleines Feuerwerk links und rechts neben der Bühne ging hoch und 2 Stunden 10 min waren vorüber.

Das Stadionlicht ging ein – und schon sah man die ersten Roadies mit weissem Helmen die Bühne wieder abbauen.

Ich ging zurück zum FOH – Platz wo ich den Tontechniker und Lichttechniker traf und fotografierte. Den Lichtechniker fotografierte ich auch in München am 27.03.2009. dort sagte er ich soll wiederkommen, in Wien erkannte er mich sofort wieder, kam zu mir für ein Foto uns schenkte mir seine Playlist vom heutigem Konzert. – A netter Typ!!!

Nach zwanzig Minuten trafen wir uns alle vorm Stadion dort begegneten wir Charly

(Ex Bassist von Barbeque Dog) und seine Freundin, später noch Freunde vom MC Rolling Skulls.

Nach 20 Minuten Fussmarsch waren wir beim Bus, wo wir noch 1,5 Stunden warten mussten weil ein Mann nicht den Bus fand.

Auf der Heimreise füllten wir unseren Wasserverlust des Körpers wieder mit Bier auf.

Um 0530 Uhr waren wir wieder zuhause – warten bis 6 Uhr da machte das BISTRO vom ADEG auf. 2 Toast und ein paar Frankfurter + 2 grosse Radler und mein Frühstück war fertig.

Um 8 Uhr nachhause – Die Fotos was ich während der Fahrt und während des Konzertes machte auf unsere Homepage stellen.

1927 Fotos habe ich geschossen!!!! – alle durchsehen, unscharfe löschen, verkleinern, belichtung anpassen, Wasserzeichen einfügen und hochladen!!! – bei so vielen Bildern eine endlose Arbeit.

1469 habe ich für gut befunden!!!

Karls Zitat: GEWALTIGER SOUND, GEWALTiGE SHOW – AC/DC wird immer besser!!!


Und diese Fotos vom AC/DC Konzert in Wien vom 24.05.2009 gibt es  H I E R zu sehen!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen hinterlasse einen Kommentar oder abonniere den RSS-Feed und bleibe immer auf dem Laufenden.

Kommentare

wahnsinns beitrag hast da geschrieben!
das konzert ist wohl kaum besser in worte zu fassen!
war auch front of stage, einfach genial!

salute.

cooler beitrag eines noch viel geileren konzerts!
das wort „Urinstinkt“ hab ich aber zweimal lesen müssen ;-)
warn ja auch wirklich zu wenig toiletten da…

Glückwünsch für deinen Kommentar zum Konzert, aber eines muss ich schon bemängeln, sag mal deiner Tastatur das sie Brian und nicht Brain schreiben soll,das ist mir halt einfach ins Auge gestochen,weil es ja doch dreimal waren.
Zu AC/DC brauch ich ja eh nix sagen, denn sie ist und bleibt die Beste Band der Welt und live sowieso,hab sie ja mittlerweile auch schon 5x gesehen und ich hoffe das es vielleicht auch nicht das letzte mal war.

Hans

„AC/DC forever“

[…] Konzert in Wien war sie auch noch!!! – Dort habe ich ja 1496 Fotos geschossen die man H I E R und H I E R auf der Homepage von The Coverband STRONGBOW sehen […]

Einen Kommentar hinterlassen

(erforderlich)

(erforderlich)